Kap Verde › › ›

Allgemeines
Lage
Atlantischer Ozean, Inselgruppe vor der Westafrikanischen Küste.
Fläche
4.033 qkm (1.557 qm).
Bevölkerungszahl
531.046 (2013).
Bevölkerungsdichte
131,7 pro qkm.
Hauptstadt
Cidade de Praia. Einwohner: 128.653 (Schätzung 2009).
Staatsform
Republik seit 1975. Verfassung von 1992, zuletzt geändert 1995 und 1999. Einkammerparlament mit 72 Mitgliedern. Unabhängig seit 1975 (ehemalige portugiesische Kolonie).
Geographie
Kap Verde liegt ca. 460 km nordwestlich von Senegal im Atlantischen Ozean und besteht aus neun bewohnten Inseln und sechs unbewohnten Inseln, die sich in Barlavento und Sotavento aufteilen. Die Barlavento-Inselgruppe besteht aus São Vicente, São Antão, São Nicolau, Santa Lucia, Sal und Boa Vista sowie aus den kleineren Inseln Branco und Raso. São Tiago, Maio, Fogo und Brava sowie die kleineren Inseln Rei und Rombo bilden die Sotavento-Inseln. Die meisten Inseln sind gebirgig, der höchste Gipfel ist der Pico do Cano, ein aktiver Vulkan auf Fogo.
Sprache
Amtssprache ist Portugiesisch, das einheimische Crioulo wird von den meisten Inselbewohnern gesprochen. Mitunter versteht man auch Englisch oder Französisch.
Religion
90% der Bevölkerung sind katholisch, die restlichen 10% gehören unterschiedlichen Religionen an.
Ortszeit
MEZ - 2.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Kap Verde.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -2 Std. und im Sommer -3 Std.
Netzspannung
220 V, 50 Hz.
Regierungschef
José Maria Neves, seit 2001.
Staatsoberhaupt
Jorge Carlos Fonseca , seit 2011.