Südamerika

Paraguay

Reise- und Sicherheitsinformationen
Paraguay
Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 25.02.2016
Unverändert gültig seit: 19.02.2016
Aktuelle Hinweise In der Region, inklusive Paraguay wird aktuell eine deutliche Zunahme von durch Mücken übertragbaren Zika-Virus-Infektionen beobachtet, die für ungeborene Kinder eine Gefahr darstellen können. Schwangeren wird daher empfohlen, von vermeidbaren Reisen in ZIKA-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen. (Näheres siehe Medizinische Hinweise). Aufgrund großflächiger Überschwemmungen wurde in den Regionen Presidente Hayes, Amambay, Misiones, Ñeembucú, Concepción, San Pedro, Central und in der Stadt Asunción der Notstand ausgerufen. Städte sind teilweise von der Versorgung abgeschnitten; Straßen in tiefer gelegenen Stadtteilen oder Straßen in Flussnähe sind nur eingeschränkt und unter Gefahr befahrbar. Landesspezifische Sicherheitshinweise Der nördliche Teil der Provinz San Pedro und der südliche Teil der Provinz Concepción gelten weiterhin als Operationsgebiet der paraguayischen Guerilla-Organisation EPP (Ejercito Popular Paraguayo). Bei ihren Anschlägen hat es die EPP hauptsächlich auf Polizei, Militär und paraguayische sowie auch ausländische Großgrundbesitzer abgesehen. Sie stiehlt Vieh und erpresst Lösegeld durch Entführungen. Ihre Anschläge können gewaltsam sein; es werden auch Schusswaffen und Sprengstoff eingesetzt. Nicht unbedingt notwendige Reisen in diese Gebiete sollten deshalb unterbleiben. Kriminalität Die Sicherheitslage sowohl in den Städten als auch auf dem Land erfordert ständige Aufmerksamkeit. Es kommt auch in den bei Deutschen beliebten Siedlungsgebieten zu Überfällen. Wertgegenstände sollten nicht offen gezeigt werden. Bei Unterkünften sollte auf konsequente Umsetzung von Sicherungsmaßnahmen (Fenstergitter, feste Türen, Alarmanlagen etc.) geachtet werden. Bei Überfällen sollte kein Widerstand geleistet werden, da die Täter häufig bewaffnet sind und teilweise schon aus geringfügigem Anlass von der Waffe Gebrauch machen. Weltweiter Sicherheitshinweis Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten: Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.auswaertiges-amt.de