Pressebetreuung

Film- und Fotoaufnahmen am Hannover Airport sind grundsätzlich nur im öffentlichen Bereich möglich und kostenpflichtig. Bevor Sie mit den Aufnahmen beginnen, ist eine Foto-/ Drehgenehmigung bei der Flughafen GmbH zu beantragen. Es sind unterschiedliche Sicherheitsvorschriften und Regeln zu beachten, die Sie bitte den nachfolgenden Informationen entnehmen.

Öffentliche Bereiche
Hierzu zählen z.B. Parkflächen, Zufahrtswege, Betriebsbereiche, Terminals, Galerien und Shoppassagen die durch unserer Fluggäste und Besucher frei zugänglich sind.

Bitte berücksichtigen Sie, dass nicht alle Motive in unseren alleinigen Zuständigkeitsbereich fallen.

Wir übernehmen gerne die Vermittlung entsprechender Kontakte bzw. helfen Ihnen bei der Koordination. Im Zusammenhang mit räumlichen Engpässen, Einschränkungen und Gefahren können Dreharbeiten und Fotoaufnahmen ohne weitere Angabe von Gründen abgelehnt, zurückgezogen, auf einen anderen Termin verlegt oder während der Produktion abgesagt werden.

Über Dreharbeiten in einem Luftfahrzeug befinden die jeweiligen Fluggesellschaften. Der Tower wird von der Deutschen Flugsicherung betrieben, die Passagier- und Frachtabfertigung erfolgt durch Abfertigungsgesellschaften.

Im Zusammenhang mit räumlichen Engpässen, Einschränkungen und Gefahren können Dreharbeiten und Fotoaufnahmen ohne weitere Angabe von Gründen abgelehnt, zurückgezogen, auf einen anderen Termin verlegt oder während der Produktion abgesagt werden.

Umsetzung Ihres Projektes
Zur Erteilung einer Drehgenehmigung sind folgende schriftlich dargestellte Angaben zur weiteren Bearbeitung durch die Flughafengesellschaft erforderlich: Angabe des Mediums, Verwendungszweck, Umfang, Drehtag und Dauer der Arbeiten inkl. Auf- und Abbau, Anzahl der Personen, technische Anforderungen und die gewünschten Motive.

 Kleinere Produktionen mit geringen Anforderungen müssen bis zu 24 Stunden vor dem Termin angemeldet werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Prüfung umfangreicherer Produktionen durch Fachabteilungen und Sicherheitsorgane einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Allgemeine Hinweise zur Sicherheit und Umsetzung Ihres Projektes
Es darf zu keinerlei Beeinträchtigungen der Abläufe unserer Fluggäste, Besucher und des Personals kommen.

Des Weiteren muss verständlich sein, dass die Produktion o.ä. nicht im Auftrag der Flughafen GmbH erfolgt.

Fluggäste und Personal des Flughafens sowie andere  Unternehmen am Airport dürfen nur nach vorheriger Zustimmung befragt werden. Veröffentlichungen sind vor Projektbeginn anzuzeigen. Bei evtl. Interessenkollisionen kann der Hannover Airport die Genehmigung verweigern. Fluggäste die direkt einer Airline zugeordnet werden können, dürfen nur nach Zustimmung durch die entsprechende Airline befragt werden. Aufnahmen von Personen- und Warenkontrollen sind behördlich untersagt.

Den Anweisungen und Auflagen des Hannover Airports, Sicherheitspersonals sowie der Behörden und Aufsichtspersonen ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Anweisungsverstößen erfolgt der unmittelbare Ausschluss von dem Veranstaltungstermin.

Kontakt

Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH
Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0)511/977-1734
Telefax: +49 (0)511/977-1855
Email: presse@hannover-airport.de

Erlebniswelt HAJ Reisen Airport Shop Airport TV