Straßenwärter (m/w/d)

1.000 Hektar Fläche und Sie sorgen für freie Bahn auf dem gesamten Airport-Gelände: Im Winter kämpfen sie gegen Eis und Schnee, im Sommer weisen sie das Grün in seine Schranken. Bauabschnitte absichern, Schlaglöcher ausbessern, Wege pflastern: Unsere Straßenwärter stellen sich jeder Herausforderung.

  • Beginn der Ausbildung: 1. August
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Berufsschule: BBS Cadenberge (Blockunterricht)

Dieser Ausbildungsberuf wird 2024 nicht angeboten.

Das erwartet Dich:

  • Ob mit Kettensäge oder Kehrblasgerät – das Straßennetz am Airport gehört Dir.
  • Auch Garten- und Landschaftsbau ist durch Pflastern und Mäharbeiten vertreten.
  • Die vielen externen Lehrgänge bieten Dir eine große Abwechslung.
  • Auch bei Fahrbahnreparaturen bist Du im Einsatz.
  • Du lernst verkehrsrechtliche Bestimmungen und wendest sie z. B. bei Baustellen an.
  • Nach dem Erwerb des LKW-Führerscheins fährst Du auch große Fahrzeuge wie die Kehrblasgeräte.

 

Fünf Fragen an unsere Auszubildende Isabell

"Wir besuchen regelmäßig überbetriebliche Ausbildungszentren, das ABZ Mellendorf und Bau ABC Rostrup. Mit allen Straßenwärtern aus Niedersachsen belegen wir dort wochenweise Lehrgänge. Die Schule ist an der Nordsee in Cadenberge."

"In Cadenberge lernen wir z. B. das Absichern von Gefahr- und Baustellen, alle Vorschriften für Straßenmarkierungen oder das Anlegen von Grünflächen. Da montags der Unterricht erst mittags beginnt, reisen wir vormittags an. Freitags endet der Unterricht zur Mittagszeit."

"Führerscheine sind in diesem Beruf unerlässlich. Den Auto-Führerschein sollte jeder spätestens im 2. Ausbildungsjahr in der Tasche haben. Den LKW-Führerschein finanziert uns der Flughafen. Dafür besuchen wir einen Intensivkurs in Nienburg."

"Während der Ausbildung sind wir Azubis montags bis freitags am Airport und beginnen um 06:00 Uhr. Nach der Ausbildung sollte man offen für den Schichtdienst sein. Schließlich ist der Flughafen rund um die Uhr geöffnet."

"Am Airport gibt es für jeden Ausbildungsberuf ein Ausbilder-Team. Unsere beiden Ausbilder sind für uns die erste Anlaufstelle. Beide haben wir schon im Auswahlverfahren kennengelernt. Sie kümmern sich um unsere Einarbeitung, geben uns Feedback und üben mit uns für die Abschlussprüfung. Auch mit vielen weiteren Kollegen sind wir unterwegs. Von ihrer Erfahrung profitieren wir ebenfalls enorm."

Kontakt

Foto der Ansprechpartnerin
Bianca Funk

Gruppenleiterin|FHG Berufsausbildung

Foto der Ansprechpartnerin
Valentina Wecker

Personalreferentin | FHG Berufsausbildung und Schülerpraktikanten